Risiken erkennen
Die heutigen technischen Möglichkeiten in der Medizin erlauben uns, mit wenig Aufwand
und schonenden, die Patienten nicht belastenden Untersuchungsverfahren weitreichende
Aussagen über das gesundheitliche Risiko zu treffen und damit frühzeitig positiv
einzugreifen.

Rechtzeitig vorbeugen
Als Beispiel seien Untersuchungen für das Arterieskleroserisiko genannt. Diese Gefäßveränderungen (Arterienverkalkungen) sind die häufigste Ursache für Herzinfarkt oder Schlaganfall - in Deutschland Todesursache Nr. 1 und häufig Ursache für vorzeitige, langandauernde Pflegebedürftigkeit. Diese Erkrankungen erleiden die Patienten zwar meist erst in höherem Lebensalter, die zugrunde liegenden Gefäßveränderungen beginnen aber häufig schon Jahre oder Jahrzehnte vorher. Hier können - mit vergleichsweise geringem Aufwand – durch entsprechende Untersuchungen das persönliche Risiko und der „aktuelle Stand der Dinge“ festgestellt und bei Bedarf entsprechende Therapiemaßnahmen frühzeitig ergriffen werden, um den schweren Folgeerkrankungen weitestgehend vorzubeugen.
Gerade die hierfür notwendigen technischen Untersuchungen sind allerdings nicht Bestandteil des kassenmedizinischen „Check up“. Der GVD hat sich daher vor allem auf diese gerätegestützten Diagnoseverfahren (v. a. den Gefäßultraschall) spezialisiert.

Wir bieten folgende Untersuchungen an
• Check up jährlich
• Sonografie der hirnversorgenden Arterien
• Sonografie der Beinarterien
• Sonografie der Beinvenen
• Sonografie der Bauchorgane
• Sonografie der Schilddrüse
• Fahrradergometrie
• Langzeit-Blutdruckmessung
• Langzeit-EKG

Vorsorge hilft schweren Schaden verhüten!

 

Startseite | Leistungen | Firmenangebote | Zur Person | Kontakt | Impressum